1/3 < >

Hamburg Heights 1, 2, Hamburg

Revitalisierung, Büro

Bauherr: HOCHTIEF Projektentwicklung GmbH
Architekt: Architekturbüro Winking+Froh, Hamburg

Leistung: Thermische Bauphysik, Bau- und Raumakustik
Gesamtfläche: 40.000 m²

Planung: seit 2013

Height 1: Ehemaliges Spiegel Verlagshaus
Height 2: Ehemaliges IBM Hochhaus

osd war für das Projekt Hamburg Heights mit den Beratungsleistungen zur thermischen Bauphysik sowie zur Bau- und Raumakustik beauftragt. Das Projekt der HOCHTIEF Projektentwicklung GmbH wurde durch das Hamburger Architekturbüro Winking+Froh geplant.

Das Gebäudeensemble zwischen Hamburger Altstadt und Hafencity umfasst die beiden denkmalgeschützten Hochhäuser sowie drei Sockelbauten. Das 16-geschossige „IBM Hochhaus“ sowie das zwölfgeschossige „Spiegel Verlagshaus“ - in den 1960-Jahren von Werner Kallmorgen entworfen und gebaut – sind Ikonen Ihrer Zeit und sind fester Bestandteil von Hamburgs Stadtsilhouette. Das "Spiegel Verlagshaus" wurde vollständig saniert, u.a. die denkmalgeschützten Fassade. In einem weiteren Schritt wird das "IBM Hochhaus" saniert und das Grundstück mit drei Neubauten für Hotel- und Wohnnutzung und einer gemeinsamen Tiefgarage städtebaulich verdichtet.

HHI Ansicht (Foto osd)

Foto

Hamburg Heights (Copyright HOCHTIEF Projektentwicklung GmbH)

Foto

HHI Fassade (Foto osd)

Foto